Forschung

Als wissenschaftliche Basis dienen die Praxistheorie («practice turn») und die neuere Systemtheorie, die letztlich als systemische Kommunikationstheorie zu verstehen ist. Ebenso wichtig sind für das SGMM empirische Erkenntnisse aus der unternehmerischen Praxis, die im Rahmen von vielfältigen Partnerschaften mit Praxispartnern in der Auseinandersetzung mit konkreten Managementherausforderungen gewonnen werden konnten. Diese Praxispartner umfassen unterschiedlichste Expertenorganisationen wie z.B. Technologieunternehmungen, Spitäler, Unternehmungen aus den Creative Economies oder grosse wissenschaftliche Think Tanks.