Management-Seminare

Den nachstehend aufgeführten öffentlichen und Inhouse-Zertifikatskursen der Universität St. Gallen (HSG) liegt das St. Galler Management-Modell (SGMM) zugrunde. Dies bedeutet Folgendes:

  • Erstens werden in diesen Kursen das SGMM, seine Schlüsselkategorien und deren Zusammenhänge anhand konkreter Praxisherausforderungen erläutert und konkretisiert.
  • Zweitens werden alle praxisbezogenen Problemstellungen und Fragen dieser Kurse mit Hilfe des SGMM strukturiert, reflektiert und bearbeitet. Dies leistet nicht nur einen Beitrag für ein profundes Verständnis dieser Problemstellungen aus der Praxis, sondern auch des SGMM selbst – als hilfreiches Arbeitsinstrument für die Management-Praxis.
  • Drittens orientieren sich der Aufbau und die Didaktik dieser Kurse am Management-Verständnis des SGMM: Management als reflexive Gestaltungspraxis. In diesem Sinne sind diese Kurse konsequent als Reflexions- und Innovationspartnerschaften für eine wirksame Weiterentwicklung der eigenen Management-Praxis (Management-Innovation) konzipiert.
  • Viertens führen wir mit ausgewählten Unternehmen und Organisationen gemeinsam entwickelte Inhouse-Programme durch. Hierzu erarbeiten wir in einer engen Partnerschaft Seminarkonzepte, die massgeschneidert auf die Bedürfnisse und konkreten praktischen Herausforderungen dieser Partner ausgerichtet sind. Diese Inhouse-Programme werden wie die öffentlichen Seminare mit zertifizierten Abschlüssen und anrechenbaren Credits (ECTS) honoriert.